Steglitz-Zehlendorf : Moltkebrücke in Lichterfelde muss abgerissen werden

Weil die Kosten für die Sanierung die eines Neubaus übersteigen würden, muss die über 100 Jahre alte Brücke abgebaut werden.

Poller und Passanten vor dem S-Bahnhof Botanischer Garten.
Poller und Passanten vor dem S-Bahnhof Botanischer Garten.Foto: imago/Priller&Maug

Die Moltkebrücke in Lichterfelde muss abgerissen und neugebaut werden. Bei der über 100 Jahre alten Brücke am S-Bahnhof Botanischer Garten waren bei einer Begehung im September 2016 starke Korrosionsschäden festgestellt worden. Weil eine Sanierung teurer als ein Neubau wäre, wird die Brücke abgerissen, teilte die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit. Sie geht von Kosten von etwa vier Millionen Euro aus.

Zugang zum S-Bahnhof Botanischer Garten weiterhin vorgesehen

Mit dem Neubau könne frühestens 2020 begonnen werden. Wegen der starken Schäden müssen die Gehwege für den Verkehr zeitnah gesperrt werden. Der Zugang zum S-Bahnhof ist allerdings weiterhin vorgesehen.
Bereits vor vier Jahren musste wegen Problemen bei der Statik des Bauwerks die zulässige Last auf zwölf Tonnen beschränkt werden. Halbrunde Poller waren aufgestellt worden, um zu verhindern, dass Lkw die maroden Gehwege zum Wenden nutzen.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben