Berlin : STEGLITZ-ZEHLENDORF

MENSCHEN

Der Bezirk besteht aus den sieben Ortsteilen Dahlem, Lankwitz, Lichterfelde, Nikolassee, Steglitz, Wannsee und Zehlendorf. Dort leben 288 060 Berliner, darunter 31 382 Ausländer – eine Quote von 10,9 Prozent (Berlin: 14 Prozent). Steglitz-Zehlendorf ist ein heterogener Bezirk. In Steglitz lebt etwa die Hälfte der Einwohner des Südwest-Bezirks, in Wannsee leben drei Prozent der Einwohner.

HISTORISCHES

Im Bezirk wurde die erste gepflasterte Straße Preußens gebaut. Auch die erste Eisenbahnlinie Potsdam-Berlin ging im Südwesten in Betrieb. Hier fuhr die erste elektrische Straßenbahn der Welt. Im Süden befand sich das Zentrum der preußischen Seidenproduktion. Und Flugpionier Otto Lilienthal unternahm im heutigen Bezirk viele Flugversuche.

FLÄCHE

Steglitz-Zehlendorf ist mit rund 10 252 Hektar der drittgrößte Bezirk in Berlin (rund 89 100 Hektar Fläche), davon sind 2452 Hektar Waldfläche. Der Ortsteil Wannsee wiederum nimmt fast ein Viertel der Gesamtfläche des Bezirks ein.

SOZIALSTRUKTUR

Der Bezirk hat mit elf Prozent die geringste Arbeitslosenquote der Stadt (Berlin: 14,4 Prozent) und mit 1125 Euro das höchste Netto-Einkommen pro Einwohner und Monat (Berlin gesamt: 925 Euro).

BEZIRKSPOLITIK

Bei den BVV-Wahlen 2006 siegte die CDU mit 35,2 Prozent vor SPD (29,6 Prozent) und Grünen (15,8 Prozent). In Steglitz-Zehlendorf gibt es die erste schwarz-grüne Zählgemeinschaft Berlins. Bürgermeister ist Norbert Kopp (CDU), Stellvertreter ist Baustadtrat Uwe Stäglin (SPD). sib

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben