Stellenmarkt : Arbeitslosenquote fällt unter 17 Prozent

Die Arbeitslosigkeit ist in Berlin und Brandenburg weiter zurückgegangen. Wirtschaftssenator Harald Wolf spricht von einem Hoffnungszeichen - und warnt vor einer Zwei-Klassen-Gesellschaft.

Berlin - Im Juni waren 509.454 Erwerbslose gemeldet, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag mitteilte. Das waren 15.563 weniger als im Vormonat. Laut der Arbeitsagentur hat sich die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt damit verstärkt. Gegenüber dem Vorjahresmonat ging die Erwerbslosenzahl um 53.470 zurück. Die Arbeitslosenquote sank im Monatsvergleich um 0,5 Prozentpunkte auf 16,9 Prozent. Im Juni 2005 lag sie bei 18,7 Prozent.

Berlins Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei.PDS) sagte, dass mittlerweile die wirtschaftliche Erholung auch Jobs schaffe, sei ein Hoffnungszeichen. Dennoch werde auch der kräftigste Konjunkturaufschwung die Unterbeschäftigung nicht vollständig beseitigen können. Dringend gebraucht werde öffentlich finanzierte sozialversicherte Beschäftigung, da sonst die Aufspaltung in eine Zwei-Klassen-Gesellschaft drohe. Erwerbslose dürften nicht in die Ecke von Almosenempfängern gedrängt werden.

In der Hauptstadt suchten Ende Juni offiziell 289.945 Menschen eine Stelle. Das waren 7138 weniger als im Vormonat und 33.593 weniger als ein Jahr zuvor. Die Arbeitslosenquote sank um 0,5 Prozentpunkte auf 17,2 Prozent und lag damit um 2,1 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

Vom Arbeitsplatzabbau waren am stärksten das verarbeitende Gewerbe (minus 2730), die öffentliche Verwaltung (minus 2204), die Bauwirtschaft (minus 1424) und das Kredit- und Versicherungsgewerbe (minus 1288) betroffen. Einen Zuwachs gab es bei Arbeitnehmerüberlassungen (plus 3216), im Bereich Verkehr und Nachrichtenübermittlung (plus 1863) und im Gastgewerbe (plus 432).

Die Zahl der Arbeitslosen in Berlin unter 25 Jahren verringerte sich im Juni im Vergleich zum Vormonat um 3,2 Prozent auf 30.645. Sie lag damit um 19,1 Prozent unter der Zahl des Vorjahres. Die Zahl älterer Arbeitsloser verringerte sich im Vergleich zum Mai um 1066 Personen.

Im Juni gab es in Berlin und Brandenburg 22.972 offene Stellen, 422 mehr als im Vormonat, aber 628 weniger als im Vorjahr. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben