• Stellvertretender Bezirksbürgermeister von Reinickendorf: Andreas Höhne ist gestorben

Stellvertretender Bezirksbürgermeister von Reinickendorf : Andreas Höhne ist gestorben

Andreas Höhne, der Stadtrat für Jugend und Familie sowie stellvertretender Bezirksbürgermeister von Reinickendorf, ist in der Nacht zu Freitag gestorben.

Andreas Höhne.
Andreas Höhne.Foto: Promo

Andreas Höhne, Stadtrat für Jugend und Familie sowie stellvertretender Bezirksbürgermeister von Reinickendorf, ist in der Nacht zu Freitag gestorben. Das teilten die SPD und das Bezirksamt mit. "Ein feiner Mensch ist nach schwerer Krankheit von uns gegangen", schrieben Landeschef Jan Stöß und Kreischef Jörg Stroedter. „Wir sind in diesen schweren Stunden in Gedanken bei seiner Familie.“

Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung von Reinickendorf schrieben über Höhne: "Mit seiner Freundlichkeit konnte er die Menschen gewinnen.Wir haben mit ihm einen Gesprächspartner verloren, der den Menschen stets auf Augenhöhe begegnete."

Andreas Höhne wurde 57 Jahre alt. Er hinterlässt Frau und zwei erwachsene Töchter.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben