Berlin : Stelzenläufer und Austern-Express

Unter den Linden beginnt wieder das Gauklerfest

-

Ab morgen gehört die Straße Unter den Linden wieder den Jongleuren, HochradArtisten, Feuerspuckern und Seiltänzern. An einer der feinsten Adressen der Stadt - im Forum Fridericianum – findet vom 1. bis zum 10. August das Gauklerfest statt. Zum 13. Mal wird die bunte Mixtur aus Bühnenprogrammen, Live-Musik, Straßen- und Kleinkunst, nicht zuletzt auch ausgesuchter Handwerkskunst und Berliner Gastronomie der höheren Kochklasse geboten.

Ob Stelzenläufer bewundern, dem Swing Dance Orchestra lauschen, Cocktails in Harry’s New York Bar schlürfen, Station beim Sylter Austern-Express machen oder Modellhüte probieren – täglich ab 16 Uhr, an den Wochenenden ab 14 Uhr, kommt jeder Besucher auf seine ganz persönlichen Kosten. Auf die Kleinen warten „Pünktchen und Anton“, Angelika Mann und Clown Lulu .

In den vergangenen Tagen wurde überall noch Hand angelegt. Am Opernpalais pflanzte Direktor Michael Hendrich Hortensien in die Blumenkübel, die den Cocktail-Garten zieren sollen, und in der Gourmetstraße wurde überall noch gehämmert, wo ab morgen Berliner Meisterköche wie Herbert Beltle aus dem „Aigner“ oder Mathias Buchholz aus dem Palace-Hotel ihre Kochkünste unter freiem Himmel demonstrieren. Französische Lebensart wollen die Galeries Lafayette auf dem Gauklerfest zelebrieren. Der „Alsterhof“ vom Kurfürstendamm ist erstmalig Unter den Linden dabei, sagte gestern der „Obergaukler“, Christian Bartmann. Insgesamt hat er für seine 13. Gaukelei 150 Künstler verpflichtet – einige kommen aus Australien und den USA. Wer sie sehen will: Kinder zahlen 50 Cents, Erwachsene 2,50 Euro Eintritt. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben