Berlin : Sterzinsky sieht keinen Grund zurückzutreten

Kardinalfindet es „ungerecht, dass die Oberen gehen müssen“

-

Kardinal Georg Sterzinsky lehnt es ab, angesichts der Krise des katholischen Erzbistums seinen Rücktritt anzubieten. „Ich finde es ungerecht, dass die Oberen gehen müssen, wenn auf der unteren Ebene etwas schief läuft“, sagte er am Sonntag in der Katholischen Akademie. Im Rahmen der Reihe „Ungläubige Fragen an gläubige Menschen“ befragte dort ExGesundheitsministerin Andrea Fischer den Kirchenführer zu seinem Gottvertrauen in der Finanzkrise. Sein geistliches Amt habe etwas mit Vaterschaft zu tun, sagte Sterzinsky weiter. „Über einen Vater kann man auch nicht einfach sagen, der ist senil geworden, der muss gehen.“ Das Bistum befinde sich in schwieriger Lage, die durch unerwartete Steuerausfälle noch schärfer werde, kündigte Sterzinsky in Hinblick auf die Sparmaßnahmen in diesem Jahr an. clk

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben