Berlin : STICHWORT BIEDERMEIER

-

DER ZEITRAUM

Biedermeier ist die Epochenbezeichnung für die Zeit zwischen dem Ende der antinapoleonischen Kriege im Jahr 1815 und der Märzrevolution von 1848. Resignation hatte damals weite Bevölkerungskreise erfasst – die nationale Begeisterung in der Zeit der Befreiungskriege hatte weder zu einer deutschen Einigung noch zu einer sich demokratisch öffnenden Gesellschaft geführt.

RÜCKZUG INS PRIVATE

Viele, die ihr Leben für die Befreiungsbewegung eingesetzt hatten, zogen sich ins Private zurück und kultivierten dort ihre Sehnsucht nach einer heilen Welt. Erfüllung wurde im häuslichen Glück der Familie gesucht – unter anderem mit Geselligkeiten wie Privatbällen und Hausmusik.

HEILE WOHNWELT

Salons wurden durch Vereinsleben abgelöst und Bühnenerlebnisse mit Papiertheatern in die private Wohnwelt transportiert, die sich statt repräsentativ eher behaglich zeigte. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben