Berlin : Stiftungsrecht soll vereinfacht werden

Berlin soll zu einer Topadresse für gemeinnützige private Stiftungen werden. Dazu wird das staatliche Anerkennungsverfahren vereinfacht und beschleunigt, teilte gestern ein Senatssprecher mit. Stifter müssten dann ihre Unterlagen nur noch bei der Justizverwaltung einreichen. Diese stellt den Kontakt zum Finanzamt für Körperschaften her. Beide Behörden prüfen dann parallel und nicht wie bisher nacheinander das Vorhaben. Der Senat habe einen Bericht des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit über diese Änderungen des Verfahrens zur Anerkennung gemeinnütziger Stiftungen des bürgerlichen Rechts beschlossen, sate der Sprecher. Das neue Verfahren entspreche den Bedürfnissen der Stifter nach Verwaltungsleistungen aus einer Hand. Wowereit hatte für Dienstagabend 600 Berliner Stiftungen zu einem Empfang ins Rote Rathaus eingeladen, um die Bedeutung der Stiftungen für die künftige Entwicklung der Hauptstadt zu würdigen. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben