Stofftier-Kollektion : Knut bekommt ein Piercing

Von Knuddel-Knut gibt es jetzt eine Plüschtier-Kollektion. Der Zoologische Garten Berlin und die Stofftierfirma Steiff kooperieren dafür. Also trägt Knut jetzt auch noch ein Piercing - den Knopf im Ohr.

Berlin - In Kooperation mit dem Zoo Berlin hat die Firma Steiff die Auflage einer Knut-Sonderkollektion beschlossen. Außerdem wird Knut zum Popstar. Am Donnerstag kommt nach Angaben der Plattenfirma Universal Music die Single "Knut geht's gut" in den Handel. Die Single enthält neben "Knut geht's gut" auch den Song "Ich heiss Knut". Gesungen werden die Lieder von der siebenjährigen Lara. Der Zoo Berlin ist an den Verkaufserlösen der Single beteiligt. Nach Angaben von Zoo-Vorstand Gerald R. Uhlich hat die Einrichtung "Knut" inzwischen zur Marke angemeldet. Wann die Eintragung beim Deutschen Patent- und Markenamt allerdings rechtskräftig ist, stehe noch nicht fest.

Unterdessen ist das große Besucherinteresse an dem kleinen Eisbären ungebrochen. Es hat sich nach Angaben des Zoos ein regelrechter "Knut-Tourismus" entwickelt. Inzwischen kommen Besucher mit Sonderbussen, um den Bären zu sehen. Wegen des Besucheransturms zeigt sich Knut seit diesem Wochenende täglich zwei Mal dem Publikum - von 11 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 15 Uhr. Der am 5. Dezember 2006 geborene Eisbär war von seiner Mutter Tosca, einer ehemaligen Zirkusbärin, nicht angenommen worden. Nach seiner Aufzucht im Brutkasten wird er vor allem von seinem Pfleger Thomas Dörflein betreut.

Die Marke Knut

Unterdessen steht die markenrechtliche Anmeldung zu Knut noch aus. Bislang existieren im Deutschen Patent- und Markenamt nur wenige Eintragungen für Knut, die letzte datiert vom 11. März 2004. Sie schützt den Namen "Knut" und gehört der Staubsaugerfirma BAR-TO-VAC Zentral-Staubsauger aus Buchholz in der Nordheide. "Diese Anmeldung bezieht sich allerdings nur auf unsere Staubsauger-Systeme", sagt Geschäftsführer Holger Bartels. "Was andere mit dem Namen für andere Produkte anfangen, ist uns wurscht."

Zwar gibt es auch eine Schutzanmeldung für Plüschtiere ("Knut Knuddel"). Diese der Stofftier-Firma Rudolf Schaffer Collection aus Karlsruhe gehörende Markeneintragung vom 9. Juni 1998 meint jedoch Elche. Der Eisbär der Schaffer-Kollektion hört auf den Namen Gregor. "Auch wir haben inzwischen die Marke 'Knut' angemeldet", sagte Uhlich. Wann die Eintragung Gültigkeit bekäme, sei allerdings noch unklar. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben