Berlin : Strafanzeige gegen Peter Strieder

SPD-Abgeordneter Lorenz verklagt Landeschef wegen Beleidigung

-

Unterschiedlicher Meinung kann man sein, sagt HansGeorg Lorenz. Aber dieser Anwurf war dem SPD-Abgeordneten dann doch zuviel: „Ich werde heute gegen Peter Strieder Strafanzeige wegen Beleidigung erstatten“, sagt Lorenz und bestätigt damit einen Bericht der „Berliner Morgenpost“. Lorenz, der seit 25 Jahren im Abgeordnetenhaus sitzt und Sprecher des linken Donnerstagskreises ist, fühlt sich durch eine Äußerung Strieders in der „Abendschau“ beleidigt, wo ihn der SPD-Landeschef und Stadtentwicklungssenator als „Quartalsirren“ bezeichnet habe.

Nachdem die Staatsanwaltschaft gegen Strieder bereits im Zusammenhang mit der Tempodrom-Affäre ermittelt, dürfte auf ihn mit der Anzeige weiterer juristischer Ärger zukommen. „Eine solche Äußerung in aller Öffentlichkeit kann ich mir als Anwalt nicht leisten“, sagt Lorenz. Er hatte dem Landeschef vorgeworfen, die SPD aus „ihrer desolaten Lage“ nicht herausführen zu können. Strieder war am Montag nicht zu erreichen. kf

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben