Berlin : „Strafrabatt“ für Drogen-Kronzeugen Dealer zu sieben Jahren verurteilt

-

Ohne seine „Lebensbeichte“ hätte Dealer Uwe C. die Höchststrafe von 15 Jahren Haft bekommen. Sein umfassendes Geständnis in dem Verfahren um den Handel mit 200 Kilogramm Kokain aber führte gestern zu einem erheblichen „Strafrabatt“. Eine Haftstrafe von sieben Jahren verhängte das Berliner Landgericht. Uwe C. hatte zwischen Februar 1995 und November 2002 rund 200 Kilogramm Kokain in Hamburg angekauft und mit Komplizen weiterverkauft. K.G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben