Berlin : Straftäter aus Psychiatrie geflohen

Ha

Ein 45-jähriger Straftäter ist am Montagabend aus dem Maßregelvollzug geflüchtet. Der im Jahre 1991 nach der versuchten Vergewaltigung einer Frau gerichtlich in die Psychiatrie eingewiesene Mann war nach einem genehmigten Ausgang nicht in die Forensische Psychiatrie auf dem Gelände der Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik (KBN) in Reinickendorf zurückgekehrt.

Die Senatsgesundheitsverwaltung teilte am Dienstagnachmittag mit, dass nach Einschätzung der behandelnden Ärzte von ihm "keinerlei Gefahr für die Öffentlichkeit ausgeht". Die Ärzte erwarten nach Angaben einer Verwaltungssprecherin sogar, dass der psychisch Kranke freiwillig zurückkehrt.

Der Mann wollte am Montagabend eine Kino-Vorstellung auf dem Gelände der Nervenklinik besuchen. Da der Park des Klinikgeländes öffentlich zugänglich ist und er keine Begleiter bei sich hatte, konnte er anschließend ungehindert ins Freie gelangen. Der Mann genoss seit mehreren Jahren diese Lockerungen, sie wurden ihm jetzt gestrichen. Nachdem das Personal den Patienten vermisste, informierte es die Polizei. Die Fahndung verlief bis zum gestrigen Abend ohne Ergebnis.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben