Berlin : STRASSE STATT TUNNEL

-

wird umgestaltet, um das Bikinihaus auf der anderen Seite der Budapester Straße optisch an Gedächtniskirche und Platz anzubinden. Bislang ist die Ladenpassage durch den Tunnel und die ihn abgrenzenden Hochbeete abgeriegelt. Wenn die Unterführung zugeschüttet ist, sollen Fußgänger die später sechsspurige Straße auf einem breiten Überweg queren können. Der Käufer des Bikinihauses, die Bayerische Immobilien AG, will in die Sanierung 300 Millionen Euro investieren und wünscht sich nur noch hochwertige Geschäfte in der Ladenzeile. Die wenigsten Passanten waren bisher von der Tauentzienstraße über die Budapester Straße in das Baudenkmal zu locken. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben