Straßenbahnnetz : Umfangreiche Gleisbauarbeiten geplant

Die Berliner Verkehrsbetriebe haben umfangreiche Baumaßnahmen im Straßenbahnnetz angekündigt. Insgesamt sollen in diesem Jahr zehn Kilometer Gleise ausgewechselt werden. Zudem eröffnet die BVG eine erweiterte M2-Linie zum Alexanderplatz.

Berlin - Am 30. Mai will die BVG die Neubaustrecke der Metrolinie 2 (M2) zum Alexanderplatz eröffnen, sagte Straßenbahn-Direktor Klaus-Dietrich Matschke. Die meist mehrwöchigen Gleisbauarbeiten beginnen diesen Monat. Betroffen sind zunächst die vier wichtigen Straßenbahnknotenpunkte Hohenschönhauser Straße/Weißenseer Weg (10. April bis 14. Mai), Altstadt Köpenick (28. April bis 27. Mai), S-Bahnhof Hackescher Markt (vorrausichtlich 2. Juni bis 11. Juni) und der Knotenpunkt Greifswalder Straße/Danziger Straße (ab 29. Mai für rund neun Wochen).

BVG-Fahrgäste, Anwohner und Autofahrer müssten sich auf Verkehrsbeeinträchtigungen einstellen, sagte Matschke. Für den Zeitraum der Bauarbeiten würden die Straßenbahnlinien in zwei Abschnitte aufgeteilt, unterbrochen und umgeleitet. Auf den betroffenen Strecken werde Busersatzverkehr eingerichtet.

Am 30. Mai eröffnet die BVG die Neubaustrecke für die M2 vom Prenzlauer Tor zum S- und U-Bahnhof Alexanderplatz. Alle Fahrgäste aus Heinersdorf und Prenzlauer Berg können dann den Alexanderplatz ohne Umsteigen erreichen. Zuvor bog die aus der Prenzlauer Allee Richtung Innenstadt fahrende M2 am Prenzlauer Tor in die Torstraße ab. Der Bau der rund 900 Meter langen Erweiterung der M2-Linie zum Alexanderplatz hat nach Matschkes Worten 18 Millionen Euro gekostet. Auf der neuen Strecke würden täglich bis zu 20.000 Fahrgäste erwartet.

Die BVG investiert nach Darstellung des Tram-Direktors jährlich insgesamt rund 10 bis 15 Millionen Euro in die Grundsanierung des Straßenbahnnetzes. Die Kosten für die angekündigten Gleisbauarbeiten an den vier Straßenbahnknotenpunkten belaufen sich den Angaben zufolge auf insgesamt rund fünf Millionen Euro. (Von Michael Winckler, ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben