Berlin : Straßenfußball mit Musik

-

Ach, wie schön wäre das: Kühle Cocktails in der Sonne, dazu weiche Reggae-Hip-Hop-Beats aus den Boxen, kreisende Hüften und, ja, ein paar Jungs, die Fußball spielen können. Vielleicht wird es ja noch etwas mit dem Sommer 2006. Einer der Vorboten ist der 16-jährige Musiker Lucry , der jetzt den offiziellen Song der Straßenfußball-WM in Berlin veröffentlicht hat. „In Costa Rica, Peru und im Senegal/ Wir treffen uns in Berlin, meiner Mutterstadt/ Und ernennen uns selbst zu den Fußballstars“, singt Lucry (was übrigens englisch ausgesprochen wird und nicht wie ,Luzie’). Der „deutsche Kubaner“, wie er sich bezeichnet, geht in Berlin auf die Europa-Schule und heißt eigentlich Luis Cruz. Der Song „Ayayay“ ist vorerst nur im Netz zu hören, das Album kommt Ende des Monats – pünktlich zur Straßenfußball-WM auf dem Mariannenplatz, vom 2. bis 8. Juli. AG

Der Song und die WM im Netz:

www.festival06.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben