Straßensperrung : Drei Wochen nur eine Spur auf dem Messedamm

Neue Baustellen für Berlin: Autofahrer müssen sich ab Montag auf neue Behinderungen am Messedamm einstellen. In jeder Richtung wird nur eine Spur befahrbar sein. Auch auf der A 113 wird das Durchkommen demnächst schwierig.

von
Der Messedamm ist in den kommenden drei Wochen in beide Richtungen nur noch einspurig befahrbar. Foto: Kai-Uwe Heinrich
Der Messedamm ist in den kommenden drei Wochen in beide Richtungen nur noch einspurig befahrbar.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Autofahrer müssen sich ab Montag auf neue Baustellen einstellen. Voraussichtlich für drei Wochen gibt es auf dem Messedamm in Charlottenburg in jede Richtung nur eine Spur. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Jafféstraße und Halenseestraße. Nach Angaben der Verkehrsinformationszentrale soll in dieser Zeit der Straßenbelag erneuert werden. Es gilt solange Halteverbot, Busse der BVG werden nicht umgeleitet.

Auf der A 113 wird es im Süden der Stadt in den kommenden Nächten mehrere Vollsperrungen geben, da die Tunnel inspiziert werden müssen. In den ersten beiden Nächten ist die Autobahn in Richtung Süden von Adlershof bis Schönefeld Nord gesperrt. In der Nacht zu Mittwoch beginnt die Sperrung bereits an der Späthstraße. In den Nächten zu Mittwoch und Donnerstag ist dann die Fahrtrichtung Süd gesperrt von Schönefeld Nord bis Adlershof. Auch hier verlängert sich der gesperrte Abschnitt in der Nacht zu Donnerstag bis Späthstraße. Umleitungen werden ausgeschildert. Freie Fahrt soll es ab Montag wieder auf der Kreuzung Adlergestell / Glienicker Weg / Köpenicker Straße in Treptow geben.

Autor

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben