"Streetlife Berlin" : Mit der Quadriga auf Augenhöhe

Am Brandenburger Tor findet am 26. und 27. August "Streetlife Berlin", das größte deutsche Actionsport- und Musikfestival statt. Die Sprünge der 120 weltbesten Actionsportler sollen bis auf Höhe der Quadriga gehen.

Bei "Streetlife Berlin" gibt es puren Actionsport und eine Mega-Techno-Party zu vielen Facetten elektronischer Musik auf 20 Bühnen. Ähnlich wie bei der Loveparade, nur mit festen Bühnen statt fahrenden Trucks. Schirmherrin des Music Day ist Marusha.

Knapp eine Woche lang werden Teile des 17. Juni für den Straßenverkehr gesperrt, um die größte Championship-Halfpipe der Welt aufzubauen: sieben Meter hoch, 20 Meter lang und 21 Meter breit - dadurch sollen nach Angaben der Veranstalter Sprünge bis auf Höhe der Quadriga (26 Meter) möglich sein.

Top-Star des Actionsport-Weltcups ist der amtierende Berliner BMX-Actionsport- Weltmeister Tobias Wicke. Zu den 120 Top-Profis zählen auch Sandro Dias (BRA), Simon Tabron (UK), Eito Yasutoko (JAP), Takeshi Yasutoko (JAP), Fabiola Da Silva (BRA) - die einzige Frau im Feld - und die deutschen Athleten Jürgen Horrwarth und Bruno Loewe.

Die LG Action Sports World Tour ist eine Weltcup-Serie mit insgesamt zwölf Qualifikationsturnieren für die Weltmeisterschaften Ende Oktober in Dallas, Texas. Berlin ist der einzige Tourstop in Deutschland, weitere gibt es in Paris, Amsterdam, Barcelona, Peking, Soul, Miami und Los Angeles. Die besten Profis kämpfen um Preisgelder in den Sportarten Inline-Skating, Skateboarding und BMX. In Berlin sind insgesamt 130.000 US-Dollar zu ergattern.

Weitere Informationen im Internet unter www.streetlifeberlin.de, www.lgactionsports.com und www.music-day.net. (home)

0 Kommentare

Neuester Kommentar