14 Uhr: Der Streik beginnt

Seite 3 von 4
Update
Streik bei Bahn und Germanwings im Live-Blog : Zwischen Totalausfall und 20-Minuten-Takt
von , und Jana Kugoth, Bodo Straub, Sophia Kräge

Viel Hektik am Hauptbahnhof: Andrang vor dem DB-Reisezentrum, ratlose Reisende telefonieren, es sind einige Familien mit Kindern da; einige sind noch mit den letzten S-Bahnen hier angekommen. Bahn-Azubis verteilen kostenlos Kaffee und Wasser. Die Abfahrtstafeln sind ausgeschaltet.

Eine dänische Familie ist verzweifelt: Sie erreicht ihren Flug nach Kopenhagen nicht mehr.

Hier informiert übrigens die S-Bahn aktuell:

13:57 Uhr: Bahn-Kunden buchen auf Lufthansa um

Nicht nur die Fernbusse registrieren streikbedingt eine erhöhte Nachfrage. Bahnkunden suchen wohl auch bei den Fluggesellschaften nach Alternativen. Die Zahl der Lastminute-Buchungen nehme bei Streiks auf der Schiene wie derzeit spürbar zu, sagte ein Sprecher der Lufthansa auf Anfrage.

Von Berlin aus bedient die Airline vor allem Zubringerflüge zu ihren Drehkreuzen Frankfurt am Main und München. Diese seien an solchen Tagen schon mal stärker ausgelastet als sonst. An die Kapazitätsgrenzen stoße man dabei aber nicht, sagte der Sprecher weiter.

Bei Air Berlin wollte man sich zu dem Thema nicht weiter äußern. Wenn es an Streiktagen tatsächlich mehr kurzfristige Buchungen gebe, sei deren Zahl nicht so groß, dass man sie eindeutig auf einen Ausstand bei der Bahn zurückführen könnte, sagte eine Sprecherin auf Anfrage.

Durch den für Donnerstag angekündigten Streik bei der Lufthansa-Tochter Germanwings könnte Air Berlin aber schon mehr Passagiere transportieren. In solchen Fällen suchen bestreikte Airlines nämlich nach Ausweichmöglichkeiten für ihre Kunden. Auf freien Plätzen in Air-Berlin-Maschinen könnten dann also Germanwings-Passagiere sitzen.

13:51 Uhr: "Fahrt fällt aus"

In der Fahrplanauskunft der Bahn heißt es fast überall: "Fahrt fällt aus". Auf anderen Anzeigetafeln steht, dass die wenigen noch fahrenden Fernverkehrszüge nur für die Fahrgäste  mit Platzreservierung zur Verfügung stünden. Denn auch nach 14 Uhr sollen offensichtlich noch vereinzelt Züge zu fahren. So soll der ICE nach Basel um 14.21 Uhr noch starten am Ostbahnhof, aber auch der von der Odeg betriebene Regionalexpress nach Rathenow um 15 Uhr ab Hauptbahnhof tief. Die Odeg warnt aber auf ihrer Homepage:  "Es kann nicht vermieden werden, dass bestreikte Züge der Deutschen Bahn Gleise blockieren, wodurch es auch bei Zügen der Odeg zu Unregelmäßigkeiten im Betriebsablauf kommen kann."

13:40 Uhr: Germanwings bastelt an Notflugplan

Laut Germanings-Mitteilung wird bei der Fluglinie ein Ersatzflugplan erarbeitet, der voraussichtlich um 17 Uhr auf www.germanwings.com/aktuell veröffentlicht wird. Fluggäste werden gebeten, sich dort vor Reiseantritt über den Status ihres Fluges zu informieren.

13:33 Uhr: Taxifahrer erwartet keinen Mehrgewinn

Draußen vor dem ZOB wartet der Taxifahrer Birol Ercan auf Kundschaft. Ihn lässt der Streik kalt: "Nur wenige steigen jetzt auf Taxis um, die meisten fahren einfach mit dem eigenen Auto." So oder so - es wird nachher wohl volle Straßen geben, ähnlich wie schon heute morgen.

13:28 Uhr: Leere und Hektik am Bahnhof Zoo

Am Bahnhof Zoo ist es relativ leer, abgesehen von einigen wenigen, die wirklich die Treppe zu den Bahnsteigen hochrennen, um ihren letzten Zug zu bekommen.

13:19 Uhr: Jetzt vielleicht erst mal einen #Lokführerfilm?

Unser Lieblingshashtag bislang: #Lokführerfilme. Twitter-Nutzer dichten berühmte Filme auf den Bahnstreik um, wie: "Der unbewegte Mann" oder "Train Wars - die GdL schlägt zurück".

13:10 Uhr: Senatsverwaltung: Schulleiter können Unterricht ausfallen lassen

Die Deutsche Bahn hat erklärt, sie bedaure "ganz besonders, dass es voraussichtlich auch im Schülerverkehr Engpässe geben wird". Aber die gute Nachricht für die Schüler: Laut Senatsverwaltung ist ein Bahnstreik wie Eis oder Schnee zu behandeln - es liege im Ermessen des Schulleiters, ob deshalb Unterrichtsstunden ausfallen, weil die Schule nicht zu erreichen ist.

12:59 Uhr: Der aktuelle S-Bahn-Verkehr und Busersatzverkehr

Auf der Website der S-Bahn ist nachzulesen, wie oft noch welche Bahnen fahren. Hier der aktuelle Stand:

  • S 1 , 2, 25, 3, 5, 7, 75  werden auf einen 20- Minutentakt ausgedünnt
  • S 45 verkehrt nicht mehr
  • S 85 : verkehrt nicht mehr
  • Busersatzverkehr wird eingerichtet auf folgenden Streckenabschnitten:
  • Südende<>Teltow Stadt
  • Hennigsdorf<>Tegel
  • Strausberg<>Strausberg Nord
  • Blankenburg<>Nohen Neuendorf
» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

22 Kommentare

Neuester Kommentar