Berlin : Streit eskalierte: Mann stach auf Kampfhund ein

207594_3_xio-image-47fa5ce95f0ec.heprodimagesgrafics8191200701133019324.jpg

Ein Streit eskalierte am Sonntagnachmittag auf dem U-Bahnhof Mehringdamm in Kreuzberg. Der 23-jährige Ron S. soll betrunken auf dem Bahnsteig herumgepöbelt haben. Dabei bedrohte er unter anderem einen 15-Jährigen mit einem Messer. Der Jugendliche lief davon, S. pöbelte weiter. Da ermahnte ihn der 39-jährige Hundehalter Thorsten M., der mit seinem American Staffordshire-Terrier „Charly“ auf dem Bahnsteig stand. Ron S. bedrohte nun den Hundehalter mit dem Messer. Um sich zu schützen, nahm Thorsten M. seinem Kampfhund den Maulkorb ab und hetzte ihn auf den Angreifer. Charly biss diesen leicht. Ron S. stach auf das Tier ein. Der Hund musste in einer Tierklinik notoperiert werden. Gegen S. wird wegen Verstoßes gegen den Tierschutz und das Waffenrecht ermittelt. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben