Berlin : Stress auf U2, freie Bahn in Museen

Das sollten Sie während der Feiertage wissen.

VERKEHR

Die

U-Bahnlinie U2

ist bis einschließlich Ostermontag gleich an zwei Stellen im Ostteil unterbrochen. Zwischen Pankow und Potsdamer Platz wird der Verkehr wegen der Inbetriebnahme eines elektronischen Stellwerkes gänzlich eingestellt; und zwischen Mohrenstraße und Potsdamer Platz in Mitte gibt es eine weitere Unterbrechung, hier wegen eines Wassereinbruchs in den Tunnel. Auf beiden Strecken verkehren Ersatzbusse.

Bei der S-Bahn ist der Ostring zwischen Schönhauser Allee und Neukölln/Baumschulenweg gesperrt. Diese Unterbrechung dauert übrigens noch bis zum 16. April. Auch hier fahren ersatzweise Busse. BVG und S-Bahn sehen den Ersatzverkehr allerdings nur als Notlösung an, weil die Busse oft in Staus stecken bleiben. Rascher komme man möglicherweise ans Ziel, wenn man im dichten Nahverkehrsnetz der Stadt alternative U- und S-Bahnlinien geschickt kombiniere.

POST

An drei Berliner Bahnhöfen öffnet die Post ihre Filialen zu Ostern: Am Ostbahnhof ist Ostersonntag und -montag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Bahnhof Friedrichstraße Ostersonntag und -montag von 9 bis 20 Uhr. Die Post im Hauptbahnhof öffnet von 8 bis 22 Uhr. Am Sonnabend gelten für alle Postfilialen in Berlin die normalen Öffnungszeiten. Briefkästen werden Karfreitag und Ostermontag zu Sonntagszeiten geleert. Am Ostersonntag ist keine Leerung.

SCHWIMMBÄDER

Öffnungszeiten der Schwimmbäder zu den Feiertagen findet man unter www.berlinerbaederbetriebe.de, Informationen gibt es auch unter der Telefonnummer (01803)10 20 20.

MUSEEN

Die meisten staatlichen Museen sind regulär geöffnet. Weitere Informationen, etwa zu Ausnahmen, gibt es auch an den Feiertagen von 9 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer 24 749 888.

ÄRZTE UND APOTHEKEN

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist unter der Nummer 31 00 31 erreichbar. Von 8 bis 0.30 Uhr nimmt ein Arzt den Anruf entgegen. Infos zu Erste-Hilfe-Stellen in den Bezirken finden sich unter www.kvberlin.de. Notdienst-Apotheken stehen im Netz unter www.akberlin.de, Infos auch unter (0800) 00 22 8 33. Der Zahnärztliche Notfalldienst ist unter 89 00 43 33 zu erreichen, der Giftnotruf unter Tel. 19 240, der Drogennotdienst unter Tel. 19 237, der Kindernotdienst unter 61 00 61 (rund um die Uhr) und der Berliner Krisendienst unter der Telefonnummer 390 63-10, -20, -30.

GESCHÄFTE

Am Ostermontag sind die regulären Geschäfte geschlossen. Zeitungsläden dürfen von 7 bis 16 Uhr öffnen. Bäckereien und Blumenläden können Freitag und Sonntag ebenfalls von 7 bis 16 Uhr aufmachen, müssen aber am Montag geschlossen bleiben. Läden für Touristenbedarf dürfen an allen Feiertagen von 13 bis 20 Uhr öffnen. Am Freitag sind keine Kunst- und Trödelmärkte in der Stadt. dma

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben