Berlin : „Stresshormone unterdrücken Schmerz“

-

Wie kann es sein, dass man einen Durchschuss des Oberschenkels nicht sofort bemerkt? Holger Wild fragte Melanie ArndtKolbeck, Ärztin in der Unfallchirurgie der Charité.

Schmerzt ein durchgeschossener Oberschenkel nicht fürchterlich?

Nicht unbedingt. Bei akuten Verletzungen schüttet der Körper Stresshormone aus, die das Schmerzempfinden unterdrücken. Erst wenn sie wieder abgebaut werden, beginnen die Schmerzen.

Und wann geschieht das?

Nach Minuten, Stunden oder Tagen – das ist von Fall zu Fall und von Mensch zu Mensch verschieden.

Wenn ich mir in den Finger schneide, merke ich das aber sofort?

Dort enden sehr viele Nerven. Den Oberschenkel aber kann ein Schuss durchschlagen, ohne größere Nervenbahnen zu treffen. Und das Gewebe ist oft weniger stark verletzt, als wenn die Kugel stecken bleibt.

Es blutet auch nicht?

Je nachdem. Wenn die Schlagader getroffen wird, blutet es sogar sehr stark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben