Berlin : Strom wird in Berlin nicht teurer

-

Strom in Berlin soll im kommenden Jahr für Privatkunden nicht teurer werden. Der Energiekonzern Vattenfall habe beantragt, dass die aktuellen Tarife auch 2006 gelten, sagte Christoph Lang, Sprecher der Senatswirtschaftsverwaltung. Vattenfall Europe, das am 1. Januar 2006 den Traditionsnamen Bewag aufgibt, wirbt derzeit mit einer groß angelegten Kampagne um die alten Kunden. Die Brandenburger müssen 2006 aber mit höheren Strompreisen rechnen. Alle 26 in Brandenburg tätigen Anbieter hatten im Herbst beantragt, die Energietarife zu verteuern. Ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums sagte, man werde die Anträge genau prüfen. Man sei sich der Bedeutung der Preise für den Wirtschaftsstandort bewusst.

In Hessen ist dagegen der Versuch der Energieversorger gescheitert, die Strompreise ab Januar zu erhöhen. Wirtschaftsminister Alois Riehl untersagte 50 Stromunternehmern, die im Land Hessen und in angrenzenden Gebieten 3,7 Millionen private Kunden versorgen, die verlangte Tariferhöhung um sechs Prozent. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar