Studie : Erkältete Berliner bleiben lieber zuhause

Berliner waren im Jahr 2006 besonders häufig wegen einer Erkältung krankgeschrieben. Nur in Mecklenburg-Vorpommern und in Brandenburg wurden noch mehr Menschen wegen Erkältungskrankheiten krankgeschrieben als in der Hauptstadt.

BerlinNach einer repräsentativen Untersuchung der Techniker Krankenkasse (TK) seien 28 Prozent der Berliner wegen Husten, Schnupfen und Heiserkeit mit einem ärztlichen Attest nicht arbeiten gegangen, teilte eine TK-Sprecherin mit. Deutschlandweit seien es im Schnitt 25 Prozent gewesen.

Frauen seien in Berlin deutlich häufiger erkältet gewesen als Männer, hieß es in der Studie. Weibliche Beschäftigte seien zu 34 Prozent betroffen gewesen, während es bei den Männern Männern 24 Prozent waren. Insgesamt wurden die Daten von 160 000 Berlinern ausgewertet. Zahlen für 2007 lagen noch nicht vor. (iba/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar