Berlin : Studierte Telefonisten

CALLCENTER: Die Unis gelten als Standortfaktor

-

Kaum ein Berliner Wirtschaftszweig ist in den vergangenen Jahren so gewachsen wie die Branche der Call-Center. 158 Center mit 11 000 Beschäftigten arbeiten hier. Hinzu kommen 32 Center in Brandenburg mit 5 500 Mitarbeitern. Vor allem die Nähe zu den Hochschulen und die damit verbundene Internationalität der Stadt ist für die Branche ein wichtiger Standortfaktor. Dies geht aus einer Erhebung von Berlin Partner und der Zukunftsagentur Berlin Brandenburg hervor. Daneben gelten aber auch die niedrigen Büromieten und das geringe Gehaltsniveau als Argument für die Ansiedelung in Berlin.

Weiteren Schwung erhofft sich die Branche von der CallCenterWorld, die als Europas führende Kongressmesse für Call-Center-Führungskräfte gilt. Vom 13. bis 16. Februar 2006 werden 4 500 Besucher im Estrel Convention Center in Berlin erwartet. In diesem Jahr steht der Kongress unter dem Motto „Mit Qualität zu mehr Ertrag!“ 180 Aussteller präsentieren ihr Angebot auf einer ausgebuchten Messefläche von 6 500 Quadratmetern. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar