Berlin : Stundenlange Verkehrsbehinderungen

-

Die Masse der Demonstranten warf alle Planungen der Polizei über den Haufen: Schon gegen 13.30 Uhr mussten der Große Stern und die Umgebungsstraßen gesperrt werden. Dadurch brach der Verkehr auf der NordSüd-Achse zusammen. Ursprünglich sollte die Strecke Hofjägerallee-Großer SternSpreeweg/Altonaer Straße für den Verkehr geöffnet bleiben. Der zunächst als Parkplatz für die Busse der Demoteilnehmer vorgesehene Teil der Straße des 17. Juni zwischen Klopstockstraße und Großer Stern stellte sich aber schon bald als zu klein für die über 500 Busse heraus. Entlang der Wegstrecke der beiden Demonstrationszüge und im gesamten Zentrum kam es über Stunden zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, weil die Polizei die Kreuzungen sperrte. Die BVG änderte frühzeitig die Routen ihrer Busse auf den betroffenen Strecken.weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar