Berlin : Sturz aus dem 10. Stock überlebt

Betrunkener Jugendlicher sprang in Hohenschönhausen vom Balkon

-

Schwerstarbeit musste Mittwoch früh der Schutzengel des 16jährigen Marcus S. leisten: Der stark betrunkene Jugendliche sprang gegen 1.50 Uhr an der Ahrenshooper Straße 80 in Hohenschönhausen von einem Balkon im zehnten Stock – und überlebte den Sturz aus rund 35 Metern Höhe schwer verletzt. Lebensgefahr bestehe für ihn nicht, sagte ein Polizeisprecher.

Der Jugendliche, der nicht in dem Haus wohnt, hatte gemeinsam mit Freunden feucht-fröhlich gefeiert. Plötzlich sei Marcus S. auf den Balkon gegangen. Er wolle „mal Luft holen“, sagte er zu seinen Freunden. Ohne erkennbaren Grund sei er dann plötzlich über die Brüstung in die Tiefe gesprungen, berichteten die Party-Gäste später der Polizei. Der Jugendliche landete auf dem Rasen vor dem Haus, der den Aufprall offenbar milderte. Er zog sich Beinbrüche und eine Lungenquetschung zu. Ein Notarztwagen der Feuerwehr brachte ihn in das Unfallkrankenhaus Marzahn.

Warum sich Marcus S. in die Tiefe stürzte, ist für alle anderen Gäste, die mit ihm auf der Party waren, ein Rätsel. Probleme habe er nicht, allenfalls habe er zu viel Alkohol getrunken, berichteten sie der Polizei zufolge. Ob neben Alkohol möglicherweise Drogen eine Rolle spielten, ist derzeit nicht geklärt.weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben