Berlin : Stuttgarter Platz: Die gefährlichen Orte Berlins

Die Polizei stuft Bereiche als "gefährliche Orte" ein, an denen auffällig viele Straftaten geschehen. Zur Zeit sind es:

Der Hardenbergplatz und die Hardenbergstraße zwischen dem Breitscheidplatz und der Fasanenstraße.

Der Breitscheidplatz

Das Europa-Center

Der Kurfürstendamm zwischen Breitscheidplatz und Joachimstaler Straße

Der U-Bahnhof Kurfürstendamm

Die Wilmersdorfer Straße zwischen Stuttgarter Platz und Schillerstraße einschließlich der U-Bahnhöfe

Der Zentrale Omnibusbahnhof gegenüber dem ICC

Der Alexanderplatz

Der Schleusenweg zwischen dem Bahnhof Zoo und dem Tiergarten

Der Bereich des Tiergartens entlang der Entlastungsstraße

Die Oranienburger Straße in Mitte

Immer an Sonntagen zum Automarkt gilt auch der Großmarkt an der Beusselstraße in Moabit als gefährlicher Ort.

Die U-Bahnlinie 9 zwischen den Bahnhöfen Zoologischer Garten und Amrumer Straße, Bahnhöfe eingeschlossen

Der Bereich Schöneberg Nord zwischen der Kurfürstenstraße, Pallasstraße und Potsdamer Straße

Das Kottbusser Tor und dessen Umgebung in Kreuzberg

Die Hasenheide

Der Hermannplatz

Die U-Bahnlinie 8 zwischen den Stationen Leinestraße und Moritzplatz.

Der Mehringplatz in Kreuzberg

Der Warschauer Platz in der Umgebung der Diskothek "Matrix". Nicht aber die Diskothek selbst.

Der Ernst-Thälmann-Park in Prenzlauer Berg und dessen Umgebung

Der Helmholtzplatz in Prenzlauer Berg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben