• Zitty
  • Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Berlin 030
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Berlin : Suche Ferienwohnung, biete Prämie

07.01.2013 00:00 UhrVon Ingmar Höfgen

Die Berliner ärgern sich über Urlaubsdomizile, die die regulären Mieten steigen lassen. In Brandenburg stellt sich die Lage ganz anders dar: Bis zu 10 000 Euro erhalten Herbergsbesitzer für neue Gästezimmer.

Potsdam/Berlin - Schnaps und Bier wurden in der Großstraße 9 einst verkauft. Auch ein Arzt empfing hier im Zentrum Treuenbrietzens schon seine Patienten, bis das Haus an der Bundesstraße 2 nach der Wende viele Jahre lang leer stand. Doch das hat sich geändert. Stefanie Jeschke und ihr Lebenspartner Norbert Gehricke haben den heutigen „Hühnerhof“ als Ferienwohnung hergerichtet – bislang noch ohne Hühner, dafür mit viel Komfort für die Gäste.

Der „Hühnerhof“ ist eine von rund 30 Herbergen, die mithilfe der Bettenprämie des Landkreises Potsdam-Mittelmark im vergangenen Jahr eröffnet oder renoviert wurden. In der Mittelmark nämlich herrscht eine Situation, die in Berlin gänzlich unbekannt ist: ein Mangel an Ferienwohnungen.

Beschlossen wurde die Prämie vor mehr als drei Jahren, weil man fürchtete, für den Deutschen Wandertag 2012 und die Bundesgartenschau im Jahr 2015 nicht genügend Unterkünfte anbieten zu können. Völlig anders ist die Lage in Berlin, wo in großem Ausmaß Wohnungen als Feriendomizile vermietet werden – mit der Folge, dass das Angebot insgesamt knapper wird und die regulären Mieten steigen. Der Bezirk Pankow ist nun zum Vorreiter geworden und setzt sich nicht für, sondern gegen die Umnutzung ein. Seit Freitag will man vor allem in Prenzlauer Berg gegen die Vermieter von Ferienwohnungen, die oftmals illegal betrieben werden, vorgehen.

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark hingegen stehen auch für das begonnene Jahr wieder 250 000 Euro im Haushaltsentwurf bereit. Bis zu 80 Prozent der Kosten, höchstens aber 10 000 Euro, kann ein Antragsteller erhalten, der Gästezimmer ausbaut.

Jetzt möchte der Landkreis neue Schwerpunkte bei der Förderung setzen. So sollen vor allem Unterkünfte in der Buga-Region an der Havel, in der Region Schwielowsee sowie an Radfern- und Wanderwegen unterstützt werden. Auch barrierefreie Unterkünfte haben bessere Chancen auf einen Zuschuss. Zudem sollen Antragsteller künftig enger betreut werden, sagt Uta Hohlfeld von der Lokalen Aktionsgruppe Fläming-Havel. 40 Prozent der Geldempfänger waren bislang Erstvermieter. Sie stehen oft vor unbekannten Herausforderungen. Deutlich stärker will man auch auf die Servicequalität für Gäste achten. „Wir werden uns die Anträge sehr genau ansehen“, betonte die Wirtschaftsfördererin des Kreises, Evelyne Vogel. Zudem soll es wieder Informationsveranstaltungen geben.

Ein Procedere, das Stefanie Jeschke bereits erfolgreich hinter sich gebracht hat. Es sei eine Wahnsinnsarbeit gewesen, Angebote einzuholen und alles zusammenzubekommen, um die Förderung zu erhalten. „Was das alles kostet, das öffnet einem die Augen“, sagt sie. Kurz vor dem Wandertag im Juni öffnete der „Hühnerhof“. Der ungewöhnliche Name, sagt Kinderbuch-Illustratorin Jeschke, stamme daher, dass sie für ihr Leben gern Hühner zeichne. Irgendwann sollen auch echte Tiere den Hühnerhof bevölkern, bisher sei dafür einfach keine Zeit gewesen. Denn, sagt Jeschke, „das Beste, was man einem Gast bieten kann, ist ein Frühstücksei“. Ihre Besucher hätten häufig einen Bezug zu Treuenbrietzen, würden Freunde oder Verwandte besuchen. Sie hätte aber auch schon Schweizer beherbergt, die der Ausschilderung zum historischen Stadtkern gefolgt seien. Im Schnitt bleiben Gäste für zwei Nächte, sagt Herbergsvater Norbert Gehricke. Die Auslastung liege bei 25 bis 30 Prozent, so haben es die Neu-Vermieter erwartet.

Ob auch die Bettenprämie die Erwartungen des Landkreises vollkommen erfüllt hat, wird sich erst in diesem Jahr herausstellen, sagte Uta Hohlfeld. Eine entsprechende Evaluierung steht noch an.

Folgen Sie unserer Berlinredaktion auf Twitter:

Tanja Buntrock:
Karin Christmann:


Robert Ide:


Sigrid Kneist:


Anke Myrrhe:


Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.


Tagesspiegel lokal

Kreuzberg Blog

Berlin ist Kreuzberg. Und umgekehrt. Kaum ein anderer Berliner Bezirk wird so stark mit der Hauptstadt in Verbindung gebracht wie Kreuzberg. Was die Kreuzberger bewegt, viele Kiezgeschichten und Meinungen lesen Sie im hyperlokalen Projekt des Tagesspiegels.
Zum Kreuzberg Blog


Wedding Blog

Der Wedding lebt. Nur wie? Finden wir es heraus, gemeinsam. Wir: die Leser und die Journalisten des Tagesspiegels. Wir schreiben: Ein Blog über den Wedding. Den alten. Den neuen. Den guten. Den schlechten. Und den dazwischen. Früher Bezirk, bis heute Ereignis. Machen Sie mit beim Wedding Blog!
Zum Wedding Blog


Zehlendorf Blog

Zehlendorf – fein, langweilig, reich? Denkste! Wir hinterfragen gemeinsam mit Jugendlichen, Erwachsenen, Prominenten Klischees und schreiben spannende Geschichten aus dem Stadtteil: über Menschen, lokale Politik und ein Lebensgefühl mit Wasser und Wald. Schreiben Sie mit am Zehlendorf Blog!
Zum Zehlendorf Blog

Umfrage

Gunther von Hagens "Körperwelten" werden im Pavillon unter dem Fernsehturm als Museum künftig einen dauerhaften Platz finden. Wie finden sie das?

Tagesspiegel twittert

Service

Empfehlungen bei Facebook

Nachrichten aus den Bezirken

Weitere Themen

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Veranstaltungen im Tagesspiegel

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.
Das Stadtmagazin des Tagesspiegels.

Tagesspiegel-Spendenaktion

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...