• Suche nach totem Säugling im Müll wurde beendet Polizei hatte tagelang 270 Tonnen Hausmüll durchwühlt

Berlin : Suche nach totem Säugling im Müll wurde beendet Polizei hatte tagelang 270 Tonnen Hausmüll durchwühlt

-

Die Suche nach dem toten Baby, das in eine Mülltonne gelegt worden sein soll, ist am Freitagnachmittag abgeschlossen worden. Die Leiche wurde nicht gefunden. Wie berichtet, hatte eine 37jährige Frau aus Neukölln ihr Baby am 15. Oktober tot zur Welt gebracht und danach in den Hausmüll gepackt. Sie war bereits einmal in der Psychiatrie und habe befürchtet, erneut eingewiesen zu werden. Deshalb habe sie niemandem von der Totgeburt erzählt. Die Polizei hatte einen Hinweis vom sozialpsychiatrischen Dienst bekommen. Kriminalbeamte ließen am Montag die Müllsortieranlage in der Neuköllner Gradestraße stoppen. Sie stellten rund 270 Tonnen gepressten Hausmüll sicher. Diese wurden von 80 Beamten durchsucht. Die Ermittlungen der Kripo dauern an. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben