Berlin : Süßes Klingeln in der Kasse: Händler zufrieden mit Umsatz

-

Der KaDeWe-Geschäftsführer freut sich über das „sensationelle Weihnachtsgeschäft“ mit einem fast zweistelligen Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr. Auch die anderen Einzelhändler der Stadt sind größtenteils zufrieden mit dem Geschäft am vierten Adventssonnabend, hieß es beim Handelsverband Berlin-Brandenburg. Die Umsätze seien am Sonnabend „deutlich gestiegen“.

Die Mehrzahl der Händler gehe nun davon aus, im Weihnachtsgeschäft das Ergebnis des Vorjahres zu erreichen, sagte Hauptgeschäftsführer Nils Busch-Petersen. Wenn die nächste Woche gut laufe, könne das Vorjahresergebnis vielleicht sogar leicht übertroffen werden. Besonders gut frequentiert seien City-Lagen wie die Friedrichstraße oder der Kurfürstendamm und Tauentzienstraße gewesen. Auch das Potsdamer Stern-Center habe einen großen Kundenandrang verzeichnet. Insgesamt sehr gut besucht seien auch die Gegenden rund um Weihnachtsmärkte gewesen.

Begehrt bei den Kunden waren nach Auskunft von Busch-Petersen Flachbildschirme. Auch kleinere Geräte wie Elektrorasierer und -zahnbürsten wurden viel gekauft, ebenso Espressomaschinen. In die Einkaufstüten seien außerdem Spielwaren, Kerzen, Weihnachtsdekoration und hochwertige Bestecke und Geschirr gekommen. Beim Parfüm griffen die Kunden entweder zu sehr teuren oder sehr preiswerten Produkten. Zur Freude des Einzelhandels dauert das Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr nach dem vierten Advent noch eine Woche an. Dann komme die Zeit der „SOS-Geschenke“, ulkte Nils Busch-Petersen. SOS, das sind Socken, Oberhemden, Schlipse. Auch davon versprechen sich die Einzelhändler noch eine Menge. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben