Berlin : Synanon: 24 Stunden Hilfe

-

Nachts ist die Not am größten. Wenn es dunkel und kalt wird, kommen die meisten Süchtigen in die Notaufnahme der Stiftung Synanon . Immer jünger werden sie, schon ein Drittel ist unter 26. Alleine in diesem Jahr kamen bereits 600 Menschen. Bei Synanon bekommen sie rund um die Uhr sofort und bürokratielos Hilfe. Sie dürfen bleiben, können essen und sich duschen. Sie sind nicht alleine, wenn sie schon kurz nach ihrem Eintreffen an Entzugserscheinungen leiden, sich übergeben, schwitzen und gleichzeitig frieren. Mit den 12 000 Euro der Spendenaktion wurden vor allem neue Betten und Matratzen angeschafft, die leicht zu reinigen sind. Darüber hinaus konnte ein Erste Hilfe-Kasten gekauft werden, und auch für Verbandsmaterial, Hygieneartikel und Pflegecremes reichte das Geld. jul

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar