• Szenekundige Beamte fahren mit zur EM - In Belgien wird sogar ein deutscher Staatsanwalt dabei sein

Berlin : Szenekundige Beamte fahren mit zur EM - In Belgien wird sogar ein deutscher Staatsanwalt dabei sein

host

Für den Fall, dass sich Hooligans trotz der Vorfeld-Warnungen auf den Weg zur Europameisterschaft machen, will der Bundesgrenzschutz (BGS) verschärft die Grenzübergänge kontrollieren. Auch auf den gängigen Bahnverbindungen in die Niederlande und nach Belgien werden BGS-Beamte sämtliche Abteile überprüfen und bekannte Hooligans im Zweifelsfall zurückschicken.

Geplant ist auch, dass szenekundige Polizisten aus den Städten mit Bundesligavereinen zur EM fahren, um dort "ihre" Klientel zu beobachten. In Berlin betrifft das die "AG Hooligan" in der Direktion 2, die für Einsätze rund um die Stadien zuständig ist. In der vergangenen Woche koordinierten die Berliner Behörden ihren Einsatz. Auch Beamte des Bundeskriminalamtes werden bei den Spielen erwartet. Mit den belgischen Behörden ist zudem verabredet, dass eigens ein Staatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft aus Düsseldorf anreist, um bei möglichen Verfahren gegen Deutsche keine Zeit zu verlieren. Schließlich wird der Leiter der Düsseldorfer "Hooligan-Kartei" die belgischen Behörden bei ihrem Einsatz beraten. LKA-Sprecher Holtkamp: "Wir aktualisieren unsere Lagebilder per Handy und Laptop bis wenige Minuten vor Anpfiff der Spiele."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben