Berlin : Tag der Offenen Tür: Die Deutsche Oper feiert "Blaues Herbstfest" am 23. September

Die Deutsche Oper feiert am 23. September ein "Blaues Herbstfest". Die Gemeinschaftsaktion mit dem Berliner Verein "Kinder in Gefahr", der sich in der Kinder- und Jugendhilfe engagiert, ist mit dem dritten Tag der offenen Tür verbunden, den das Opernhaus von 11 bis 16 Uhr ausrichtet. Der Verein baut seine Stände vor der Deutschen Oper zwischen Bismarck- und Zillestraße in Charlottenburg auf, veranstaltet ein Quiz und präsentiert sein zwei Meter großes Maskottchen namens Theo Tintenklecks. Daher rührt das "blaue" Motto.

Die Deutsche Oper bietet an diesem Tag Möglichkeiten zur Besichtigung der Werkstätten und der Kellerräume, zur Teilnahme am Ballett-Training, an Ballett- und Chorproben. Es soll auch Gelegenheit sein, selbst einmal an der Ballettstange zu stehen und unter sachkundiger Anleitung Opernchöre zu schmettern. "Eine tierische halbe Stunde" mit dem Getier aus Janaceks "Schlauem Füchslein" gibt es mit Schauspieler Hans Jürgen Schatz, Konzertmeister Reinhold Wolf (Violine) und Kostümdirektorin Dietlinde Calsow. Ferner ist eine Bühnenshow mit Pyrotechnik geplant.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben