Tage der offenen Tür : Bundesregierung lädt ins Kanzleramt

„Lust auf ein Date mit der Demokratie?“ Am Wochenende öffnet das Kanzleramt seine Türen. Besucher müssen sich auf Sicherheitskontrollen einstellen.

Kanzlergalerie inklusive. Der Amtssitz Angela Merkels kann am Wochenende ebenso besichtigt werden wie andere Regierungsgebäude.
Kanzlergalerie inklusive. Der Amtssitz Angela Merkels kann am Wochenende ebenso besichtigt werden wie andere Regierungsgebäude.Foto: Paul Zinken/dpa

Am Wochenende laden das Bundeskanzleramt, die 14 Ministerien und das Bundespresseamt wieder zum Staatsbesuch ein. Unter dem Motto „Lust auf ein Date mit der Demokratie?“ können Besucher am Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr einen Blick in die Regierungsgebäude werfen.

Ein Höhepunkt bei der 19. Auflage der Veranstaltung wird sicherlich der Rundgang im Beisein von Angela Merkel durchs Bundeskanzleramt sein. Angekündigt ist dieser für Sonntag, die genaue Uhrzeit ist noch nicht bekannt.

Aber auch außerhalb des Kanzleramts spielt die Musik: So tritt am Verteidigungsministerium das Musikkorps der Bundeswehr auf. Außenminister Sigmar Gabriel veranstaltet im Auswärtigen Amt ein Bürgerforum, und sein Ministerbüro kann das ganze Wochenende besichtigt werden. Im Haus der Bundespressekonferenz haben Besucher zudem die Möglichkeit, einmal selber Fragen zu stellen.

Zu Bürgerpressekonferenzen haben sich unter anderem Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries und Innenminister Thomas de Maizière angekündigt. Regierungssprecher Steffen Seibert wird gemeinsam mit Ministeriumssprechern eine Regierungspressekonferenz abhalten.

Zwischen den Standorten verkehren Zubringerbusse. Besucher müssen sich auf Sicherheitskontrollen einstellen. Bitte ein Ausweisdokument mit Foto mitbringen, Vierbeiner aber daheim lassen, ebenso große Taschen. (psch)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar