Tagesspiegel-Aktion : „Nachtschicht“ für den guten Zweck

Der Tagesspiegel verlost einen Platz für ein soziales Projekt in der zweiten Kreativ-Nacht im Verlagsgebäude.

von

Erneut wird bis in den Morgen kreativ gearbeitet, während andere schlafen: In der Nacht vom 27. auf den 28. Februar 2015 findet im Verlagshaus des Tagesspiegels die „2. Nachtschicht“ statt, bei der Berliner Kreativ-Firmen gratis für und mit sozialen Organisationen tätig sind. Für die 2. Berliner Nachtschicht verlost der Tagesspiegel mit den Initiatoren einen zusätzlichen Platz für ein soziales Projekt. Besonders Projekte, die eine Plakat-Kampagne planen, können sich bewerben: Die Druckerei Klingenberg bringt die entstandenen Entwürfe noch in der Nacht pro bono aufs Papier, während die Wall AG in den Morgenstunden die Plakate auf den kostenfrei gestellten 600 Flächen auf Litfaßsäulen anbringt.

Bei der Nachtschicht werden die Teams von 18 bis 3 Uhr unentgeltlich Kommunikations- und Marketing-Aufgaben erledigen – etwal eine Broschüre gestalten, eine Webseite entwickeln, Info- oder Schulungsmaterialien texten oder bei IT-, PR- und Marketing- Aufgaben helfen. „Ohne den Pro-bono-Einsatz und das Know-how unserer Partner, der Kommunikationsagentur Camici und der Kongressagentur pcma, könnten wir die Nachtschicht so nicht auf die Beine stellen", sagt Reinhard Lang von UPJ, dem CSR-Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Und auch Tagesspiegel-Leser können dabei sein.

Bewerbungsformular unter www.nachtschicht-berlin.de, bitte bis 8. Dezember ausgefüllt und mit Stichwort „Tagesspiegel-Platz“ an ellen.sturm@upj.de senden. Auch Kreativ- und Beratungsfirmen können sich noch melden.

www.facebook.com/N8SCHICHT, www.nachtschicht-berlin.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar