Berlin : Tagesspiegel-Fotowettbewerb: Die Sieger der "Berliner Gegensätze"

Jörn Hasselmann

Das sind sie nun, die Sieger. Gut 420 Leser beteiligten sich in diesem Jahr am Fotowettbewerb des Tagesspiegel und der Fachgemeinschaft Foto, deutlich mehr als im Vorjahr. "Berliner Gegensätze" hieß das Thema in diesem Jahr, mehrere Stunden sichtete die zehnköpfige Jury die gut 1000 Einzelbilder. Die Jury bestand aus Vertretern der Fotografeninnung, des Fotohandels und des Tagesspiegels. Gewinnen konnte natürlich nicht jeder, die zehn besten Bilder sehen Sie nun auf dieser Seite. Die Preise wird heute um 12 Uhr der Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbandes, Nils Busch-Petersen, auf der Fotomesse Berlin übergeben; dort werden auch die Siegerbilder ausgestellt. Die Preise im Wert von 15 000 Mark stiftete die Fachgemeinschaft Foto, das ist ein Zusammenschluss des Berliner Fotoeinzelhandels. Die Preisträger auf den Plätzen 12 bis 50 bekommen ihren Gewinn per Post.

Erstmals findet diese Messe nicht mehr in den Messehallen statt, sondern im Kongresszentrum des Neuköllner Hotel Estrel (S-Bahnhof Sonnenallee). Zum neunten Mal können Fotofreunde dort die neuesten Kameramodelle nicht nur angucken, sondern häufig auch ausprobieren. Auf 7000 Quadratmetern sind alle renommierten Hersteller vertreten, von Minox bis Nikon und von Contax bis Canon. Für Sammler alter Kameras lohnt sich ein Besuch wegen der angegliederten Fotobörse. Auf Workshops kann man Berufsfotografen über die Schulter schauen.

Geöffnet ist die Messe heute noch von 10 bis 19 Uhr, der Eintritt kostet 15 Mark (inklusive eines Farbfilms). Gratis kommen die 100 schnellsten Einsender des Wettbewerbes auf die Fotomesse, die Namen haben wir in der Sonnabendausgabe abgedruckt.

Die Teilnehmer des Wettbewerbes "Berliner Gegensätze" können sich ab Montag ihre Fotos in der RF-Galerie am Ostpreußendamm 174 in Lichterfelde abholen, die Bilder können nicht zurückgeschickt werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben