Tagesspiegel-Serie : Schulserie bringt Eltern den Durchblick

Ab Dienstag setzt der Tagesspiegel seine Schulserie "Gut unterrichtet" fort. Diesmal geht es um die wichtigsten Fragen rund um die Wahl des richtigen Gymnasiums, der Gesamt-, Real- oder Hauptschule.

Die Wahl der richtigen Grundschule ist schwierig, die der Oberschule noch schwieriger. Die Erfahrung machen Eltern in Berlin, wenn sie sich mit dem riesigen Angebot an Schultypen befassen müssen. Die Entscheidung steht jetzt an: In den kommenden Wochen finden die Anmeldetermine für das Schuljahr 2009 / 2010 an den Oberschulen statt. Falls Sie noch uninformiert sind oder unsicher: Der Tagesspiegel bietet Orientierungshilfe. Am Dienstag startet der zweite Teil der Schulserie „Gut unterrichtet“.

Soll das Kind nach vierten oder erst nach der sechsten Klasse weg von der Grundschule? Welche Sprachen kommen auf einer weiterführenden Schule infrage? Ist eine Schule mit Mathematik- Schwerpunkt besser fürs begabte Kind, eine mit Musik-, mit Sportprofil oder – ganz praxisorientiert – eher eine mit „Berufswahlpass“? Lohnt sich die Realschule noch, wo doch Haupt- und Realschulen im kommenden Jahr mit den Gesamtschulen fusionieren sollen? Soll man lieber gleich eine Gesamtschule oder ein Gymnasium suchen, weil die Veränderungen dort nicht so spürbar sein werden? Und wenn all dies klar ist, was tun, um auch tatsächlich einen Platz auf der Wunschschule zu bekommen: hoffen, tricksen oder auf Nummer sicher gehen?

Diesen und anderen Fragen spürt die neue Tagesspiegel-Serie nach und bietet außerdem in einer Sonderveröffentlichung mit Schulporträts und Adressen einen Überblick über Berlins Oberschullandschaft.

Sie haben ganz individuelle Fragen zum Thema? Stellen Sie sie professionellen Schulberaterinnen während unserer Telefonaktion. Der erste von drei Terminen ist am kommenden Freitag, 16. Januar, 10 bis 13 Uhr, Telefon 26009-820, -821, -822. Am besten gleich notieren. sve / lei

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar