• Tagesspiegel-Umfrage zur Wahl in Berlin: Mieten, Radwege, Spielplätze - was bewegt Ihren Kiez?

Tagesspiegel-Umfrage zur Wahl in Berlin : Mieten, Radwege, Spielplätze - was bewegt Ihren Kiez?

Am 18. September wählt Berlin seine zwölf Bezirksverordnetenversammlungen neu. Wir wollen wissen: Was wollen Sie wissen? Hier können Sie Ihre Fragen einreichen.

von und
Fahrradfahrer in Berlin am Moritzplatz.
Fahrradfahrer in Berlin am Moritzplatz.Foto: dpa/Britta Pedersen

Brexit, Türkeikrise, Donald Trump – alles wichtig, alles interessant. Es gibt aber noch andere Themen, die unsere Leser umtreiben. Wer übernimmt ab 2017 die Pflege des Parks am Gleisdreieck? Ist es geplant, in Karlshorst eine neue Grundschule zu bauen? Was passiert mit der leerstehenden ehemaligen "Kaufhalle" in der Rosenbecker Straße in Marzahn? Was unternehmen die Parteien, um Autorennen auf der Neuköllner Sonnenallee zu verhindern? Was tut die Politik, damit es mehr Spielplätze in Alt-Pankow gibt?

Fragen wie diese haben uns in den vergangenen Tagen erreicht. Denn in unseren Bezirks-Newslettern haben wir Sie, liebe Leserinnen, liebe Leser, gebeten, uns mitzuteilen, welche Probleme in Ihrer unmittelbaren Umgebung Sie vor der Wahl am 18. September besonders bewegen. Es wird nämlich nicht nur darüber entschieden, wer künftig im Abgeordnetenhaus sitzt - sondern Berlin wählt auch zwölf Bezirksverordnetenversammlungen neu. Was dort entschieden wird, ist sehr wichtig, wie die Berliner wissen. Zum Beispiel beschließen die Bezirksverordneten, was im Bezirk gebaut oder saniert wird. Ob ein Shoppingcenter geplant, ein Gebäude abgerissen oder eine Schule errichtet werden darf. Und natürlich wählen sie die Bezirksbürgermeister. Schließlich sind die Bezirke für sich genommen alles Großstädte – zwölf große Städte, jede für sich und doch alle gemeinsam: In jedem Kiez, in jedem Wahlkreis, in jedem Bezirk gibt es kleine und große Anliegen der Bürger.

Es ist beeindruckend, wie viele Leser der „Leute“-Newsletter sich bisher an der Umfrage beteiligt haben. Hunderte Fragen erreichten uns. In diesen geht es oft um Verkehrsprobleme, um anstehende Sanierungen, Neubauprojekte oder Spielplätze. Kurz: um alles, was die Menschen in ihrem Kiez bewegt. So wie diese Leserin, die gerne wissen möchte: „Was unternehmen die Parteien, um endlich diese Autorennen auf der Neuköllner Sonnenallee zu verhindern?“

Auch weiterhin wollen wir von Ihnen wissen: Welche Themen sind für Sie in der Bezirkspolitik besonders wichtig, was möchten Sie von Ihren BVV-Kandidaten erfahren?

Unter der Internetadresse leute.tagesspiegel.de können Sie einen oder mehrere der neuen Tagesspiegel- „Leute“-Newsletter kostenlos bestellen. Für jeden Stadtbezirk gibt es einen, jede Woche werden sie verschickt. Darin finden Sie alles, was in den Bezirken wichtig ist: wer was auf die Beine stellt, welche Themen die Bürger freuen oder ärgern. Jede Menge Tipps.

Lassen Sie uns wissen: Welche Themen sind für Sie in der Bezirkspolitik besonders wichtig, was möchten Sie von Ihren BVV-Kandidaten wissen? Hier geht es zu einem einfachen Formular, über das Sie Ihre Fragen einreichen können (bitte nutzen Sie dafür ausnahmsweise nicht die Kommentarfunktion unter diesem Artikel). Wir danken für Ihre Anregungen, die in unsere Wahlkampf-Berichterstattung einfließen.

96 Ortsteile, 96 Bilder, 100 Prozent Berlin
Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten Bilder aus dem hippen/dreckigen/juten, alten Neukölln (je nach Alter und Herkunft).Und stellen zwei knifflige Fragen: In welchem Ortsteil steht das Karstadt am Neuköllner Hermannplatz? Genau, in Kreuzberg (der Bürgersteig ist die Grenze, das überragende Dach gehört zu Neukölln). Und wer sind die beiden Figuren in der Mitte? Das "tanzende Pärchen" steht dort seit den 80ern, erschaffen wurde es von Joachim Schmettau und drehte sich früher sogar mal. Moment: Joachim Schmettau ... Schmettau? Ja, genau, das ist auch der Mann vom markanten Wasserklops am Europa-Center.Weitere Bilder anzeigen
1 von 96Foto: Kitty Kleist-Heinrich
14.01.2016 08:38Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten...
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben