• TAGESSPIEGEL VERSTEIGERT KUNST – FÜR SEINE AKTION „MENSCHEN HELFEN“: Ein Bild von meiner Stadt: Werke von Avignon und Krigar

TAGESSPIEGEL VERSTEIGERT KUNST – FÜR SEINE AKTION „MENSCHEN HELFEN“ : Ein Bild von meiner Stadt: Werke von Avignon und Krigar

Im Abendlicht. Anhalter Bahnhof, André Krigar (40 x 50 cm)
Im Abendlicht. Anhalter Bahnhof, André Krigar (40 x 50 cm)

Zwei Künstler, zwei verschiedene Blicke auf eine Stadt: Jim Avignon und André Krigar fangen in vielen Bildern Berliner Impressionen ein. Dabei sind Ausdrucksformen und Stil der Künstler ganz unterschiedlich – der weit über Deutschland hinaus bekannte Pop-Art-Künstler Jim Avignon mit Zweitwohnsitz in New York, der aus der Tradition der Street Art kommt, beschäftigt sich häufig mit sozialen Problemen oder Verdrängung. Der in Berlin geborene André Krigar, geschätzt auch im Ausland, ist ein präziser Chronist des turbulenten Stadtleben und der baulichen Veränderung. Beide Künstler kennen unsere Leser von den Seiten „Mehr Berlin“. Die Maler stellen sich am Tag der offenen Tür um 17 Uhr unseren Lesern. Wir versteigern dabei zwei für den Tagesspiegel gemalte Bilder, zu einem für beide Künstler sehr günstigen Einstiegsgebot: Es geht ab 900 Euro los – der Erlös kommt der Tagesspiegel-Aktion „Menschen helfen“ zugute. Bezahlt werden kann bar und mit Kredit- oder EC-Karte. Wer Appetit bekommen hat: Sie können die Werke vorab im Tagesspiegel-Shop anschauen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben