Berlin : Tanzen,tanzen,tanzen

Die dritte Clubnacht startet:

NAME

„Wir bringen Bewegung in die Szene.“ Unter diesem Motto findet am kommenden Sonnabend die dritte Clubnacht statt. Die Veranstaltung der Clubcommission hatte es tatsächlich während ihrer ersten zwei Ausgaben geschafft, zwischen 10000 und 15000 Partygänger zu mobilisieren. Dabei machten 19 Clubs mit. Nunmehr sind sogar noch zehn Ausgeh-Orte hinzugekommen, so auch der Discoklassiker im Westen, das Big Eden, das am vergangenen Wochenende mit einer großen Party wiedereröffnet worden war.

„Mehr als zwei oder drei Locations am Abend schafft man aber erfahrungsgemäß nicht, es sei denn, man hetzt von einer zur nächsten“, sagt Olaf „Gemse“ Kretschmar von der Clubcommission. Vor allem die kleineren Clubs würden an diesem Abend von der Rotation profitieren, die großen hätten ohnehin ihr Stammpublikum.

Für einen Eintritt von elf Euro können die Nachtschwärmer über 100 DJs erleben. So lädt Jimi Bamba von Radio Multikulti zu einer „Hot African Night“ ins Kesselhaus ein, während die „Respect Brazil!“- Reihe des Senior Boogie diesmal in die Trompete zieht. Wer noch einmal im Tresor feiern will, sollte dort die „Null Records Nacht“ nicht verpassen, der Club kann ja nach dem offiziellen Ende des Mietvertrags (der ist Ende August ausgelaufen) jederzeit schließen. Ein Star gibt sich hingegen im Polar TV am Hamburger Bahnhof die Ehre, wo Matthew Herbert an den Reglern steht. Dagegen haben in der Hoppetosse an der Arena in Treptow Musikjournalisten ihre Lieblingsplatten im Gepäck: Dort legen Thilo Schneider (Groove) und Holger in’t Veld (Spex) auf.

Mit der Clubnacht will die Clubcommission (ein Interessenverband und Zusammenschluss der Berliner Clubbetreiber und Partyveranstalter) auf die Vielfalt der Szene aufmerksam machen. Mit einem Teil der Einnahmen wird die Arbeit des Verbands finanziert.

29 Läden sind am Sonnabend dabei: Ankerklause, Bastard, Big Eden, Box/Parole Südsee, Casino, Delicious Doughnuts, Geburtstagsclub, Hotelbar, Hoppetosse, Junction Bar, Konrad Tönz, Kesselhaus der Kuturbrauerei, Lore, Lovelite, Matrix, Oxymoron, Palais in der Kulturbrauerei, Pavillion im Volkspark Friedrichshain, Polar TV, Roter Salon, Sage Club, SchwuZ, SO36, Soda, Sophienclub, Sternradio, The Pips, Tresor und die Trompete. krau

Weitere Informationen:

www.clubcommission.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben