Tarifverhandlungen : Postbank-Streik am Halleschen Ufer

Nach dem Teilverkauf der Postbank haben am Montag rund 650 Berliner Beschäftigte ihre Arbeit niedergelegt. Verdi hatte zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Die Dienstleistungsgewerkschaft fordert im Tarifstreit acht Prozent mehr Gehalt für die Mitarbeiter.

Postbank
Im Tarifstreit der Postbank fordert Verdi eine Gehaltserhöhung von acht Prozent. -ddp

BerlinDie Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat heute 650 Beschäftigte der Berliner Postbank und dazugehöriger Unternehmen zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Hintergrund der Aktion ist die laufende Tarifrunde sowie der kürzlich erfolgte Teilverkauf der Postbank.

Bereits in den frühen Morgenstunden, "pünktlich zur 5-Uhr-Schicht" habe der Ausstand heute begonnen, sagt der Gewerkschaftssprecher  Frank Wolf. Am Postbankhaus am Halleschen Ufer seien zudem hunderte Mitarbeiter zu einer Kundgebung  zusammengetroffen. Der Warnstreik solle bis 15 Uhr anhalten. Für die nächsten Tage seien keine weiteren Aktionen geplant: "Wir werden abwarten, was bei den Tarifverhandlungen in zwei Tagen herauskommt", sagt Frank Wolf.

"Das Angebot ist an Bedingungen gekoppelt"

Im laufenden Tarifstreit fordert Verdi unter anderem eine Gehaltserhöhung von acht Prozent. Das Abgebot der Geschäftsführung, insgesamt sieben Prozent mehr zu zahlen, lehnen die Vertreter der Beschäftigten ab: "Das Gehaltsangebot an sich wäre akzeptabel, aber es ist an Bedingungen gekoppelt", sagt Wolf. So wolle die Unternehmensspitze den betriebsbedingten Kündigungsschutz  nur bis zum Jahr 2011 gewähren. Angesichts des Teilverkaufs der Postbank vor zwei Wochen sei dies für die Mitarbeiter besonders kritisch. Zudem sollten die Samstage und die Weihnachtsfeiertage künftig normale Arbeitstage werden. "Das wollen wir aber nicht", sagt Wolf. "Privatbanken haben samstags schließlich auch dienstfrei."

Das Angebot der Postbank sei demnach "völlig unzureichend" gewesen und wurde von den Gewerkschaftern zurückgewiesen. Sie forden weiterhin eine Laufzeit des Tarifvertrages von zwölf Monaten, sowie die Fortschreibung der Postbankzulage für die Beamten im Postbankbereich. Außerdem sollen Auszubildende 100 Euro mehr bekommen. (kk/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben