Tarifverhandlungen : Verdi droht mit Streik bei der BVG

Berlin - Heute ist nur eine „verlängerte Mittagspause“ von wahrscheinlich 100 bis 150 BVG-Mitarbeitern vorgesehen – danach könnte aber, wie berichtet, ein Streik im gesamten Unternehmen folgen, falls die Tarifverhandlungen scheitern. Die Gewerkschaft Verdi hat die heutigen Gespräche als Finalrunde bezeichnet; ein Streik ist nach Tagesspiegel-Informationen bereits vorbereitet worden.

Verhandelt wird parallel der Mantel- und der Tarifvertrag. Verdi fordert unter anderem beim Mantelvertrag einen „Urlaubszuschuss“ in Höhe von 400 Euro nur für Verdi-Mitglieder sowie beim Tarif eine Erhöhung um 6,5 Prozent. Die BVG hat beim Tarif eine Einmalzahlung in Höhe von 900 Euro für alle Beschäftigten sowie je 1,5 Prozent mehr in den beiden folgenden Jahren vorgeschlagen. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben