Berlin : Taschendieb stieß mit dem Messer zu - Passant wurde schwer verletzt

kf

Einem 25-jährigen Mann aus Reinickendorf ist seine Hilfsbereitschaft zum Verhängnis geworden. Er hatte am Dienstagnachmittag an der Landsberger Allee beobachtet, wie ein Taschendieb einem 59-Jährigen aus Johannisthal von hinten das Portemonnaie aus der Gesäßtasche zog. Das Diebstahlsopfer war gerade aus der Straßenbahn der Linie 15 gestiegen und wollte die Treppe zur dortigen S-Bahn hinuntergehen. Nachdem der Dieb zugegriffen hatte, versuchte er in Richtung Storkower Straße zu flüchten.

Bevor er in der Menge untertauchen konnte, eilte aber der 25-jährige Augenzeuge dem Opfer zur Hilfe und stellte den Dieb mit seiner Beute nach kurzer Verfolgung. Der Bestohlene holte auf und hielt dann zusammen mit dem hilfsbereiten Verfolger den Gefassten fest, um das Eintreffen der Polizei abzuwarten.

Nicht gerechnet hatten die beiden Männer mit dem Komplizen des Taschendiebs, der sich in das Geschehen einmischte, bevor die Polizeibeamten den Täter festnehmen konnten. Während des Gerangels konnte sich der Täter von den beiden Männern losreißen. Dabei stach er dem 25-Jährigen mit einem Messer in die Brust. Anschließend flüchtete das Duo unerkannt in Richtung Storkower Straße Ecke Landsberger Allee. Der Reinickendorfer wurde mit einer Lungenverletzung zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach einer Notoperation befindet er sich nach Angaben der Polizei inzwischen außer Lebensgefahr.

Vermutlich hatten sich der Taschendieb und sein Komplize am Nachmittag nicht allein unter die Menge gemischt. "Nach Zeugenaussagen waren die beiden Täter in Begleitung weiterer Verdächtiger", sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Der Mann mit dem Messer sei nach den Aussagen vermutlich Südländer, etwa 25 Jahre alt und knapp 1,80 Meter groß. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die Angaben über die Täter oder den Anschlag machen können.Hinweise nimmt die 6. Mordkommission unter der Telefonnummer 699 32 770 entgegen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben