Berlin : Tausende Jugendliche noch ohne Lehrstelle

-

Ausbildungsplätze bei der Deutschen Bahn sind attraktiv. 267 Jugendliche in der Region hatten Glück, eine der begehrten Lehrstellen zu bekommen, und treten heute ihren Job an. Gut 15 000 Bewerbungen hatte es nach Angaben von Bahnsprecher Holger Auferkamp in BerlinBrandenburg, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt gegeben.Viele ließen jedoch sehr zu wünschen übrig, so dass 12 500 Schreiben schon bei der ersten Sichtung aussortiert wurden.

Zum heutigen Beginn des neuen Lehrjahrs haben tausende Berliner Schulabgänger keinen Ausbildungsplatz gefunden. Genaue Zahlen lagen gestern noch nicht vor. Deswegen sind öffentlich geförderte Programme weiter nötig. Senat und Bund finanzieren 3000 außerbetriebliche Lehrstellen. Weitere 2500 Jugendliche mit unzureichender Qualifikation werden auf eine Ausbildung vorbereitet. Zudem starten Kammern und Arbeitsagenturen erneut eine Aktion zur Nachvermittlung. Insgesamt haben sich 28 300 Jugendliche um eine Lehrstelle beworben.

Die Senatswirtschaftsverwaltung sieht zwar positive Effekte durch den Ausbildungspakt mit der Wirtschaft, hält aber die Anstrengungen der Firmen nicht für ausreichend. IHK-Sprecher Stefan Siebner ist jedoch optimistisch: Bis jetzt seien im Bereich der IHK 6774 neue Lehrverträge geschlossen worden, im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs von gut fünf Prozent. Die Handwerkskammer hingegen konnte bei einer Initiative für 500 neue Lehrstellen bisher nur 220 Plätze akquirieren. Unversorgte Jugendliche sollten sich weiterhin direkt bei Betrieben um eine Stelle bewerben, denn die Vermittlung sei noch nicht abgeschlossen. Hilfe gebe es unter der Nummer 25903-311. sik

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben