Berlin : Taxi schleudert auf Gehweg: sieben Verletzte

Berlin – Bei einem Zusammenstoß zweier Autos sind in Mitte sieben Menschen leicht verletzt worden. Ein Autofahrer hatte Polizeiangaben zufolge am Morgen des gestrigen Sonnabends gegen 3.40 Uhr an der Kreuzung Behrenstraße und Friedrichstraße in Mitte die Vorfahrt missachtet und war mit einem Taxi zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls habe sich das Taxi wohl mehrfach um die eigene Achse gedreht und sei auf einen Gehweg geschleudert worden, so die Polizei.

Dabei rammte das Fahrzeug mehrere Sessel und Stühle einer an der Straßenecke befindlichen Hotelterrasse, außerdem stieß es gegen einen Poller. „Glücklicherweise war die Terrasse des Hotels zum Unfallzeitpunkt menschenleer“, teilte das Polizeipräsidium am nächsten Morgen mit. Verletzte gabe es dennoch. Die drei Gäste und der Fahrer des Taxis sowie die drei Insassen des anderen Wagens erlitten Blessuren und mussten ambulant behandelt werden. Beim Unfallverursacher hat Polizeiangaben zufolge ein Atem-Alkoholtest einen Wert von 0,38 Promille ergeben.dapd/hah

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben