Berlin : Tee bei den Berbern

-

Die Moderne ist wie eine Schicht billiger Farbe, die schnell bröckelt. Dieses Diktum kommt aus dem Mund Bouchaibs, eines alten Berbers. Bouchaib ist ein einfacher, aber gebildeter Mann. Zusammen mit seiner „Alten“ lebt

er in der Bergwelt des marokkanischen Antiatlas. Ihr ruhiges und schlichtes Leben wird bestimmt von den Jahreszeiten, Höhepunkte des Tages sind die Mahlzeiten und die Teezeremonie. Dabei unterhalten sie sich über die Verwerfungen und Bedrohungen, welche die Moderne und mit ihr die „Neureichen“ bringen.

Mit diesem letzten, autobiografisch geprägten, Roman setzte der Autor Mohammed KhairEddine (1941 bis 1995) der Kultur der Berber ein Denkmal, um gleichsam ihr Verschwinden zu beklagen. Schade, dass die Übersetzung nicht immer gelungen ist. pat


Dieses Buch bestellen Mohammed Khair-Eddine: Es war einmal ein glückliches Paar. Roman. Aus dem Französischen von Patricia A. Hladschik. Donata Kinzelbach Verlag, Mainz

2004. 192 Seiten, 19 €.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben