Berlin : Teigtaschen mit Sauerkraut und Kartoffeln Restaurant-Köchin empfiehlt Wareniki

Tanja Könemann

Russland ist in diesem Jahr bei der Grünen Woche das Partnerland. Täglich bis zum 22. Januar empfiehlt deshalb ein Kenner der russischen Küche, was man unbedingt probieren sollte.

Als kleines Mädchen wich Tanja Selzer ihrer Mutter nicht von der Seite, wenn diese Piroggen zubereitete. Dafür wurde sie reich belohnt: „Ich bekam immer den ersten Happen“, erinnert sich die heute 39-Jährige, die 1996 ihre kaukasische Heimat Mosdok verließ und nach Berlin kam. Sie selbst bereitet heute am liebsten ein anderes Gericht zu: Als Köchin des Café Chagall in der Kollwitzstraße serviert sie ihren Gästen gerne Wareniki, vegetarische Nudelteigtaschen, die mit Sauerkraut oder Kartoffeln gefüllt werden.

Die Zubereitung sei nicht schwer, ermuntert Tanja all jene, die es selbst einmal versuchen wollen. Für die Füllung empfiehlt sie entweder Kartoffeln mit Röstzwiebeln oder eine Mischung aus Sauerkraut und Gemüse. Für letztere werden nach Belieben Zwiebeln, Möhren und Paprika in kleine Stücke geschnitten oder gerieben. Das Gemüse muss in der Pfanne brutzeln, bis es eine goldene Färbung annimmt, dann kommt etwas Tomatenmark dazu. Diese Mischung wird weiter angebraten, und sobald das Gemüse dann „eine kräftige Farbe“ annimmt, wird noch eine große Dose Sauerkraut dazugegeben. Während die Füllung langsam schmort, kann der Nudelteig ausgerollt werden. Ein Wasserglas eignet sich hervorragend, um kleine Kreise auszustechen, die dann mit dem Sauerkraut-Mix gefüllt werden. Schnell noch an den Seiten zusammendrücken und dann in kochendes Wasser geben: Nach sechs Minuten sind die „russischen Tortellini“ fertig. Dazu empfiehlt Tanja Selzer eine kalte Soße aus Schmand und Milch, die mit Salz, Pfeffer, etwas Knoblauch und gehackten Kräutern wie Dill, Schnittlauch und Petersilie abgeschmeckt wird.

Café Chagall, Kollwitzstraße 2, geöffnet täglich von 10 – 2 Uhr, Tel. 441 58 81.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar