Telefon-Test : Schweinegrippe-Nummern

Geht es um nähere Informationen zur Schweinegrippe, werden Ratsuchende oft an das Internet verwiesen.

Viele, vor allem ältere Leser sind aber auf das Telefon angewiesen. Tagesspiegel-Redakteurin Sandra Dassler hat getestet, wie man unter welchen Nummern beraten wird.

Zentrale Servicenummer 115: „Sie haben das Service-Center Berlin erreicht“, sagt der Computer, wird aber schon nach zehn Sekunden durch eine menschliche Stimme abgelöst: „Wo kann ich mich gegen Schweinegrippe impfen lassen?“, frage ich. „In welchem Bezirk wohnen Sie?“ „Tempelhof-Schöneberg.“ „Die Liste mit den Ärzten erhalten Sie über die Hotline des Bezirksamtes 902 77 7100 – von 10 bis 18 Uhr.“

Im Bezirksamt werde ich gefragt, in welcher Straße ich wohne. Dann empfiehlt mir eine geduldige Stimme ein halbes Dutzend Arztpraxen in meiner Nähe nebst Telefonnummern, denn ich soll vorher anrufen. Das Ganze hat nicht einmal fünf Minuten gedauert und weniger als 99 Cent gekostet.

Teurer wird es bei der Auskunft 11833, wo die Festnetz-Minute 1,79 Euro kostet. Freundlich sind die Mitarbeiter dort aber auch. Ich werde zu einem Kollegen weitergereicht, der mir aus dem Internet impfende Ärzte in meiner Nähe heraussucht.

In die kostenlose Hotline des Bundesgesundheitsministeriums 0800 2531250 schaffe ich es trotz ganztägiger Versuche nicht einmal in die Warteschlange.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben