Berlin : Tempelhof: Letzter Flug Ende Oktober

Vor der Schließung des Flughafens Tempelhof soll dort die letzte Maschine am 30. Oktober um 20 Uhr starten. Dann wird laut Flugplan eine Fairchild Dornier 328 der Cirrus Airlines mit maximal 30 Passagieren an Bord mit Ziel Mannheim abheben. Dies werde der letzte Flug von Tempelhof aus sein, sagte Ralf Kunkel, der Sprecher der Berliner Flughäfen am Donnerstag.

Nach einem Beschluss des Senats wird Tempelhof nach 85 Jahren Flugbetrieb am 31. Oktober geschlossen. Der innerstädtische Flughafen war 1923 eröffnet worden. Der erste planmäßige Flug ging am 6. April 1926 nach Zürich. Im ersten Jahr gab es insgesamt 100 Starts und Landungen, was damals als sehr viel galt. Während der Luftbrücke 1948/49 landeten in Tempelhof die „Rosinenbomber“.

Der Volksentscheid für die Offenhaltung des Flughafens war im April diesen Jahres gescheitert, weil nicht genügend Stimmen zusammen gekommen sind. Nach den Plänen des Senats soll die denkmalgeschützte Flughafenanlage künftig von der Kultur-, Medien- und Kreativwirtschaft genutzt werden. dpa/Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben