Berlin : Theater hinter Gefängnismauern

mne

Häftlinge machen Theater und jedermann kann zusehen. Unter dem Titel "Ikarus: Abflug Tegel" ist hinter Gefängnismauern ein neues Stück entstanden. Inspiriert vom Ikarus-Mythos und von der Nähe des Flughafenserzählen dabei die Akteure des Gefangenenensembles "aufBruch" der Justizvollzugsanstalt Tegel von Traumzielen und schmieden Ausbruchspläne. Unter der Leitung von Roland Brus haben zwei Regisseure aus den imaginären Höhenflügen der Insassen ein Theaterstück gemacht. Bereits seit 1992 erarbeitet "aufBruch" immer wieder Stücke, in denen klassische Texte mit den Erfahrungen der Inhaftierten verknüpft werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar